Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Rettet Laurence!
#41
Wir wissen sicher das es temeraire ohne Lauirence schlechter geht. Seht euch nur an, wie er jedes mal am rad dreht, wenn er Laurence für vielleicht Tod oder verschollen hält.
Es gibt drei Gruppen von Leuten,
die die Regeln aufstellen,
die die ihnen folgen,
und die die die Regeln hinterfragen.

Zitieren
#42
Temeraire war aber noch nie an dem Punkt, wo er Laurences vermuteten Tod verarbeitet hatte. Wenn das jahrelang, für immer so weitergeht, wenn er die Gewissheit von Laurences Tod hat, dann...  Entweder er stirbt selbst vor Schmerz oder er dreht auf.
Zu viele Noten, Herr Mozart!







Zitieren
#43
Er war sich ja eigentlich schon mal sicher, dass Laurence tot ist. Er ist völlig ausgerasstet und dann in eine tiefe Depression verfallen, wenn mich nihct alles täuscht. Wollt ihr Temeraire das wirklich antun??
"Well, look who I ran into", crowded Coincidence.
 "Please," flirted Fate, "this was meant to be."


ഞാൻ നിങ്ങളെ നിങ്ങൾ മനോഹരമാണ് വിശ്വസിക്കുന്നു ആക്കും


Zitieren
#44
Temeraire würde entweder durchdrehen oder für verdammt lange depressiv werden und zwar verdammt depessiv
Es gibt drei Gruppen von Leuten,
die die Regeln aufstellen,
die die ihnen folgen,
und die die die Regeln hinterfragen.

Zitieren
#45
Wie Yara oben gesagt hat, war Temeraire schon mal der Überzeugung, dass Laurence tot ist. Und zwar in "Drachenwacht" (als Temeraire Laurence wieder getroffen hat, hat er zuerst gedacht, Laurence sei ein Geist).
Temeraire war depressiv, als er im Pen-Y-Fan gelandet ist, und geglaubt hat, dass Laurence für immer von im getrennt ist. Als er dann von Moncey erfahren hat, dass die Goliath gesunken ist und alle an Bord (incl. Laurence) ertrunken sind, da wurde Temeraire aggressiv. Und eigentlich auch innovativ (was er allerdings vorher auch schon war). Jedenfalls hat er die Drachenmiliz gegründet und alle Zuchtgehege-Drachen davon überzeugt, dass sie frei sein sollten und dass sie in Zukunft als freie Drachen handeln sollten.
Also, wenn er nicht Laurence hat, der ihn "im System" hält, dann setzt er seine "freiheitlichen" Ideen fröhlich um.
Allerdings sagt NN auch, dass Temeraire selbst Probleme hat, den "freiheitlichen" Haufen zu motivieren (in Drachenwacht eigentlich meist über Versprechungen von Ruhm und Geld) und zu koordinieren. D.h. er hat ein Problem, sich selbst als Autorität zu verhalten, um den wilden Haufen zusammenzuhalten. 
Und da sind wir wieder beim System, das mit Autorität arbeitet. Sonst gibts Anarchie, was bestimmt auch lustig sein kann Confused

Dennoch wäre Temeraire ohne Laurence verloren, denn er würde sich in einer Welt voller Regeln (egal welcher Kontinent), die auf den ersten Blick nicht immer logisch und trotzdem sinnvoll sind,  ohne Laurences Unterstützung nicht zurecht finden und jede Menge gut gemeinte krasse Fehler machen.
Das gilt natürlich auch umgekehrt. Laurence braucht Temeraire genauso, um weniger krasse Fehler aus konventionellen Gründen zu machen, sondern offener in die Welt zu blicken.

Da fällt mir nämlich das Beispiel mit der Drachengrippe ein.:
Temeraire bringt aus Idealismus den Pilz nach Frankreich, Laurence macht aus idealistischen Ehrgründen mit. Aus konventionellen Ehrgründen geht er keine Verbindung mit Napoleon ein, sondern riskiert sein und Temeraires Leben mit der Rückkehr nach England.
ALLERDINGS stellt sich in "Drachenwacht" heraus, dass das alles unnötiger Unfug war. Jane Roland sagt nämlich, dass - wenn Laurence und Temeraire mit ihr geredet ! hätten, dann hätte sich sicher ein Weg gefunden, einem Franzosen die Nachricht über Art und Ort der Pilze Informationen zukommen zu lassen und gleichzeitig eine der Wachen in Logh Lagghan zu bestechen. Gleicher Effekt. Nur weniger ehrenhaft.

Jedenfalls: Laurence und Temeraire brauchen einander. Das ist ja das schöne an den NN Büchern Big Grin
Die größten und unmöglichsten aller Konflikte beruhen immer auf derselben Grundlage: "Du bist doof, nein, du bist doof, nein DU bist doof!" (Jonas Jonasson)
Zitieren
#46
(11-17-2014, 09:22 PM)Yara schrieb: Er war sich ja eigentlich schon mal sicher, dass Laurence tot ist. Er ist völlig ausgerasstet und dann in eine tiefe Depression verfallen, wenn mich nihct alles täuscht. Wollt ihr Temeraire das wirklich antun??

Ja. Nicht das ich wollen würde das Temeraire leidet, aber Laurence ist trotzdem Langweilig und muss weg. Punkt. Exclamation
Lesen sie doch Bücher!
Einige von ihnen wurden speziell dafür geschrieben.
Michail Genin
Zitieren
#47
Laurence ist nicht Langweilig, der ist der, der verhindert das die Geschichte im Chaos versinkt und keiner mehr durchblickt
Es gibt drei Gruppen von Leuten,
die die Regeln aufstellen,
die die ihnen folgen,
und die die die Regeln hinterfragen.

Zitieren
#48
Nur das wahre Genie regiert das Chaos. ICH finde ihn langweilig.
Lesen sie doch Bücher!
Einige von ihnen wurden speziell dafür geschrieben.
Michail Genin
Zitieren
#49
Laurence ist nunmal einfach der realistische Teil des Duos, der den historischen Teil der Bücher vertritt. Ohne ihn hätte man praktisch nur Drachen ohne jegliche historische oder realitätsnahe Bezüge.
"Es ist bei der Prager Kleinseite eine goldene Taschenuhr verloren worden, worinnen sich ein Bildnis des Gottes Kronos befindet. Wer solche zurückbringt erhält ein gutes Trinkgeld." (Drachentraum)

Ο Κύριος του χρόνου είναι παντοδύναμο!

sapere aude!Wink
Zitieren
#50
Temeraire ohne Laurence hätte gar keine Chance. Und umgekehrt natürlich. Temeraire würde einfach losflattern und seine Ideen rumposaunen, aber er würde nicht gehört werden.
Es sei denn, er wendet Gewalt an. Was er aber nicht will - und was auch keinen Sinn macht. In China würde er vielleicht erhört, weil er da eine Autorität ist - was ihn aber nicht vor Schaden schützt - denkt mal an den vergifteten Chuan. Confused
Die größten und unmöglichsten aller Konflikte beruhen immer auf derselben Grundlage: "Du bist doof, nein, du bist doof, nein DU bist doof!" (Jonas Jonasson)
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste