Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Biologie der Drachen
(11-30-2014, 11:59 AM)Lady Kiyomizu schrieb: Ich denke nicht, dass die Luftsäcke mit Helium gefüllt sind. Wie sollte der Drache genug Helium aus der Luft herausfiltern können, um damit seine immensen Luftsäcke zu füllen? Das ist ja schon industriell schwierig genug. Drachen können ihre Luftsäcke "aufpumpen", durch einatmen. Ich denke, dass einfach körperwarme Luft in den Luftsäcken ist. Die Luftsäcke helfen nicht beim Fliegen, das machen die Drachen allein aus ihrer Flügelkraft, wie Vögel und Fledertiere auch. Die Luftsäcke sind wirklich nur zum Schwimmen und dazu, dass das Eigengewicht nicht die Organe zerdrückt, da. Das wäre nämlich auch mit nur Luft in den Säcken gegeben. Das einzige Problem, was dann noch auftritt, ist das gelegentliche Schweben bei Königskupfer-Schlüpflingen. Schweben würde wirklich Helium voraussetzen, aber da kann NN ja auch ein bisschen dazuerfunden haben, ist schließlich Fantasy.

(11-30-2014, 01:08 PM)Aquila schrieb: Selbst mit Wasserstofffüllung wäre ein Drache nicht leicjht genug um so zu fliegen, man muss sich ja mal nur angucken wie groß ein Zeppelin ist, und drachen haben ein gewicht von mehrere Tonnen. Und Drachen haben den Punkt, wo die Muskeln selbert so groß sein müssten,d as sie ihr eigenes gewicht nicht mehr tragen können, schon überschritten.
Aquila wird da mal wieder zu realistisch Cool  Denk mal an Albatrosse oder Kondore die haben in der Relation zu ihrer Körpergröße imense Flügelspannweiten und ihre Muskulatur um diese zu bewegen ist trotzdem nicht zu groß.
Was das Gas in den Luftsäcken an geht: Wie währe es mit Methan? Das produziert jedes Lebewesen in seinem Verdauungstrackt selbst! Das könnte ja eventuel auch Bestandteil der Flammen bei den Feuerspeiern sein Wink
Die einzige wirkliche Magie ist die Liebe
Zitieren
Methan ist leider ein gutes stück schwerer als Wasserstoff
Und man kann in der Natur nicht einfach hochrechnen, weil albatrosse usw sind noch klein genug das ihre muskeln ihr gewicht heben können
kondore sind knapp an der grenze, und drachen während weit drüber hibaus, da die muskeln die benötigt werden würden um ihr körpergewicht zu tragen noch mal so schwer wären, das die muskeln sich selber nicht tragen können
Es gibt drei Gruppen von Leuten,
die die Regeln aufstellen,
die die ihnen folgen,
und die die die Regeln hinterfragen.

Zitieren
Du hast bestimmt recht Aquila. Dennoch ist Vic´s Idee einfach bestechend Big Grin  Nach Vics Vorstellung würden die Drachen nämlich einfach in ihre Luftsäcke pupsen. Was gar nicht mal so unrealistisch erscheint. Andererseits müßten sie mehr Grünzeug futtern, um genug Pups zusammenzukriegen.
Stellt euch mal all die fliegenden Kühe vor! Wäre ein guter Beitrag der Evolution zum Schutz der Ozon-Schicht gewesen Big Grin Big Grin
Die Idee von Methan zum Feuerspucken halte ich dagegen für bizzli abwegig. Methan ist so schrecklich explosiv. Und was nutzt ein Kazilik, dem ständig der Kopf wegfliegt Confused
Die größten und unmöglichsten aller Konflikte beruhen immer auf derselben Grundlage: "Du bist doof, nein, du bist doof, nein DU bist doof!" (Jonas Jonasson)
Zitieren
klara da hast du Recht Wink

@Aquila greifen wir klaras Anregung auf mit dem in die Luftsäcke pupsen, dann währe das kein reines Methan, sondern Biogas, wie es heute schon Tonnenweise in der Landwirtschaft zur Energiegewinnung produziert wird!
Biogas ist zwar immernoch schwerer als Wasserstoff aber wesentlich leichter wie reines Methan, da dessen Anteil zwischen 60 und 70% schwankt ansonsten enthält es unter Anderem auch Ammoniak, CO2, Schwefelwasserstoff, Wasserstoff(ca 10%) und Wasserdampf http://de.wikipedia.org/wiki/Biogas 
Das mit den 10% Wasserstoff weis ich aus einer erst kürzlich besuchten Vortbildung für Feuerwehren über Biogasanlagen.
Folglich währe Biogas schon geeignet als Auftriebsgas Wink
Die einzige wirkliche Magie ist die Liebe
Zitieren
Nicht ganz, das selbst Wasserstopff nicht genug auftrieb gibt um einen Drachen in der Luft zu halten. zumindest so wie sie in Temeraire aussehen
Es gibt drei Gruppen von Leuten,
die die Regeln aufstellen,
die die ihnen folgen,
und die die die Regeln hinterfragen.

Zitieren
Du bist wie immer ziemlich pingelig, Aqui, mein Lieber.  Big Grin
Aber würde denn das viktorianische Biogas reichen für einen Winchester oder einen Grauling??? Shy Was meinst Du, pingeliger Aqui? Angel
Die größten und unmöglichsten aller Konflikte beruhen immer auf derselben Grundlage: "Du bist doof, nein, du bist doof, nein DU bist doof!" (Jonas Jonasson)
Zitieren
2 Tonnen, hm ich weiß nicht, man braucht 2000 m³ wasserstoff um das zu heben, ich bin sogar bereit auf 1950m³ runterzugehen, das würde einen würfel mit einer kantenlänger von 650m entsprechen
Es gibt drei Gruppen von Leuten,
die die Regeln aufstellen,
die die ihnen folgen,
und die die die Regeln hinterfragen.

Zitieren
Hmm, das ist ziemlich viel Volumen. Sad  Glaubst Du, dass ein Drache den benötigten Wasserstoff gefahrlos auf 3 Kubikmeter komprimieren könnte???? Blush
Die größten und unmöglichsten aller Konflikte beruhen immer auf derselben Grundlage: "Du bist doof, nein, du bist doof, nein DU bist doof!" (Jonas Jonasson)
Zitieren
Naja, wenn der drache bei jeder noch so kleinen berührung oder bewegung explodiert, oder schon vorher weil der innendrukc so verdammt hoch ist...
Es gibt drei Gruppen von Leuten,
die die Regeln aufstellen,
die die ihnen folgen,
und die die die Regeln hinterfragen.

Zitieren
(12-02-2014, 09:21 PM)klara schrieb: Hmm, das ist ziemlich viel Volumen. Sad  Glaubst Du, dass ein Drache den benötigten Wasserstoff gefahrlos auf 3 Kubikmeter komprimieren könnte???? Blush
ich bin mir ziemlich sicher das würde nichts bringen. der Drache muss die 2000m³ ausfüllen, damit er genug auftrieb hat. Der Wasserstoff wäre nur praktisch um dieses Ziel zu erreichen, da man den Drachen sozusagen aufblasen könnte bis er dieses Volumen erreicht. Wasserstoff an sich bringt keinen Zeppelin zum fliegen, bloß die Tatsache dass der Wasserstoff das Volumen des Zeppelins weit genug erhöht.
«»«»«»«»«»«»«»«»«»«»«»«»


Du bittest mich zu bleiben,
zu ehren, meine Pflicht.
Du sagst, dort herrscht das Dunkel,
bleib hier, hier gibt es Licht.

Du willst mir doch nur helfen,
mich warnen, vorm Gericht.
Ich hab mich bloß vernarrt und
die Freiheit verherrlicht.

Dein Körper sagt Vetrauen.
Hoffnung, sagt dein Gesicht.
Doch ich sehe deine Augen.
"Ich glaube dir nicht."

Ein Zuchtdrache zu einem Wärter, bevor er das Gehege verlässt.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste