Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wie stellt ihr euch die Verfilmung vor?
Gibts vielleicht einen Unterschied von Filmen für Jungs und Filmen für Mädels?
Ich als Nashorn-Mädel mag es auch nicht, wenn bei einer Buchvorlage Action dazu erfunden wird (wie im Hobbit), nur weil die Jungs das gerne mögen.
Deshalb halte ich auch eine Fernseh-Verfilmung für wahrscheinlicher - die braucht nicht alle paar Minuten Mord und Totschlag. Die Jungs können ja dann während der "langweiligen" Sequenzen aufs Klo oder zum Kühlschrank gehen. Big Grin
Die größten und unmöglichsten aller Konflikte beruhen immer auf derselben Grundlage: "Du bist doof, nein, du bist doof, nein DU bist doof!" (Jonas Jonasson)
Zitieren
(12-30-2014, 05:57 AM)klara schrieb: Gibts vielleicht einen Unterschied von Filmen für Jungs und Filmen für Mädels?
Ich als Nashorn-Mädel mag es auch nicht, wenn bei einer Buchvorlage Action dazu erfunden wird (wie im Hobbit), nur weil die Jungs das gerne mögen.
Deshalb halte ich auch eine Fernseh-Verfilmung für wahrscheinlicher - die braucht nicht alle paar Minuten Mord und Totschlag. Die Jungs können ja dann während der "langweiligen" Sequenzen aufs Klo oder zum Kühlschrank gehen. Big Grin

klara, dass liegt eher an den Drehbuchautoren und Regisören, die wohl der Meinung sind so mehr Dramatik und Spannung in einen Film zu bekommen!
In der heutigen Filmindustrie gehts halt wie überall um Umsatz, sprich verkaufte Kinokarten!
Beim HdR wurde ja auch die Liebesbeziehung von Aragon gewaltig ausgebaut obwohl sie im Buch selbst nicht mal einen ganzen Absatz ausfüllt. Hier war wohl dem Regisör zu viel Aktion da Wink
Die einzige wirkliche Magie ist die Liebe
Zitieren
Du hast natürlich recht. Peter Jackson ist manchmal bissje merkwürdig. Die Liebesszenen (entsetzlich!!!!!!!) sollte wohl das weibliche Publikum ansprechen. Ging aber bei mir jedenfalls voll daneben. Diese dämliche Szene mit dem Pferd. Igitt!!!
Deshalb ist Peter Jackson vielleicht doch nicht der beste Regisseur für Temeraire. Er dichtet einfach zu viel dazu Sad
Die größten und unmöglichsten aller Konflikte beruhen immer auf derselben Grundlage: "Du bist doof, nein, du bist doof, nein DU bist doof!" (Jonas Jonasson)
Zitieren
Mehr als hoffen das sie gut wird können wir leider nicht machen
Klara welche Szene mit dem Pferd?
Rawr
Zitieren
Im 2. Film - kurz vor der Schlacht auf der Hornburg - wird der Treck der Rohirrim von Orks auf Werwölfen angegriffen. Was überhaupt gar nicht im Buch steht. Aragorn wird bei dieser Gelegenheit (dämliche Dichtung) über eine Klippe geschleudert und landet in einem seichten (!!!!!) Flussbett. Dann knabbert sein Pferd (das von Arwen ferngesteuert ist Undecided ) an seiner Nase und er erwacht frisch und frei. So ein Blödsinn. Ist laut Tolkien nie passiert Dodgy
Die größten und unmöglichsten aller Konflikte beruhen immer auf derselben Grundlage: "Du bist doof, nein, du bist doof, nein DU bist doof!" (Jonas Jonasson)
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste