Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Rettet Laurence!
#31
Irgendjemand wird schon an ihn herankommen, Mensch oder Drache, Jane Roland oder Granby, Iskierka, Lily. Er wird vlt nicht ganz England niederbrennen wollen, wozu auch? Er kann doch menschliche und drachige Beziehungen haben, nur werden die ihm nicht mehr so dreinreden wie Laurence, sodass er dann auch gesteuert und nicht blindwütig (das würde das Gegenteil bewirken) die Drachenemanzipation vorantreiben kann. Temeraire war noch nie unbesonnen, und er ist zivilisiert, dank Laurence.

Iskierka würde ich einen Amoklauf gegen Freund und Feind zutrauen. Und Lien kann sich doch auch ändern, wenn ihr Schmerz abgeklungen ist. Ich glaube nicht, dass sie Temeraire noch länger hasst (Einladung zum Tee), nur zugeben kann sie das natürlich nicht.
Zu viele Noten, Herr Mozart!







Zitieren
#32
Lien hasst Temeraire aus ganzem Herzen und sie wird ihn immer Hassen. Das ist ziemlich klar.
Und Temeraire wird keine Amoklaufen wollen aber er wird es trotzdem machen, weil er nicht nicht abschäftzen kann,
wie verheerend sich einige seiner Ideen auswirken können.
Ohn laurence würde Temeraire auf eine winzige Insel verbannt oder gleich getöttet werden, weil er zu gefährlich ist.
Es gibt drei Gruppen von Leuten,
die die Regeln aufstellen,
die die ihnen folgen,
und die die die Regeln hinterfragen.

Zitieren
#33
Abgesehen davon würde Temeraire sowieso niemals richtige Veränderungen durchsetzen können, weil ihm dafür zum Beispiel das diplomatische Geschick fehlt. Und ob er jetzt erschossen oder in einem Zuchtgehege ist, macht in diesem Punkt keinen Unterschied
"Es ist bei der Prager Kleinseite eine goldene Taschenuhr verloren worden, worinnen sich ein Bildnis des Gottes Kronos befindet. Wer solche zurückbringt erhält ein gutes Trinkgeld." (Drachentraum)

Ο Κύριος του χρόνου είναι παντοδύναμο!

sapere aude!Wink
Zitieren
#34
(11-15-2014, 01:03 PM)Tehanu schrieb:
(11-14-2014, 10:11 PM)Kronos schrieb: Temeraire ohne Laurence wäre eine Katastrophe, sowohl für ihn, als auch für die gesamte Welt zu dieser Zeit, wenn man alleine mal bedenkt, was Temeraire manchmal für abwegige Ideen hat!
Und nebenbei gesehen war es Laurence, der ein neues Leben für Temeraire begonnen hat, sei es auch nur, weil er zuerst aus Pflichtgefühl gehandelt hat, so hat er es spätestens bei Übergabe des Heilmittels an Frankreich für Temeraire getan. Das sollten wir ihm danken Big Grin

Sicher wäre das eine Katastrophe, aber Katastrophen sind witzig. Außerdem ist Laurence ein Spießer, und Spießer müssen weg!

Das sehe ich anders. Laurence ist ein Mensch seiner Zeit, der auf Ehre, Höflichkeit und Anstand achtet. Das sind Dinge, auf die in meinen Augen viele Menschen heute viel zu wenig achten. Gerade als Charakter mag ich ihn wirklich gerne, auch, da er sich seinen persönlichen Problemen ehrlich stellt. Er ist ein Mensch mit Werten, der zu diesen Werten steht und sie zu vermitteln versucht.
Aber er ist auch lernfähig und denkt über die Dinge nach.
Ich verstehe nicht, wo du da den Spießer siehst, es sei denn, du hältst Ehre und Höflichkeit für Überflüssig. Aber das wäre dann ein anderes Thema.
'Ich bin die Eule, die über dieses Forum wacht. Vielleicht nicht immer sichtbar, aber doch immer da."
Zitieren
#35
Ich verstehe auch nicht, wieso Laurence spießig sein soll. Immerhin hat er ein Verhältnis mit einer unverheirateten Mutter, die älter ist als er und die darüberhinaus auch noch seine Vorgesetzte ist.
Das find ich ziemlich unkonventionell, jedenfalls Anfang des 19. Jahrhunderts.
Die größten und unmöglichsten aller Konflikte beruhen immer auf derselben Grundlage: "Du bist doof, nein, du bist doof, nein DU bist doof!" (Jonas Jonasson)
Zitieren
#36
Ich glaube nicht, dass Jane sonderlich viel älter ist, als er. Allerhöchstens 1-2 Jahre. Sie ist 1812 Mitte 40, Laurence ist 45. Was haltet ihr davon, wenn man den Verdacht des Spießers auf andere Leute lenken würde? Wenn Woolvey nicht schon tot wäre, wäre er einer, oder einige dieser vielen konservativen Militärs, Talleyrand zum Beispiel.
Ballistische Experimente mit kristallinem H2O auf dem Areal des Pädagogischen Instituts unterliegen striktester Prohibition!
Zitieren
#37
(11-15-2014, 07:50 PM)saphira schrieb:
(11-15-2014, 01:03 PM)Tehanu schrieb:
(11-14-2014, 10:11 PM)Kronos schrieb: Temeraire ohne Laurence wäre eine Katastrophe, sowohl für ihn, als auch für die gesamte Welt zu dieser Zeit, wenn man alleine mal bedenkt, was Temeraire manchmal für abwegige Ideen hat!
Und nebenbei gesehen war es Laurence, der ein neues Leben für Temeraire begonnen hat, sei es auch nur, weil er zuerst aus Pflichtgefühl gehandelt hat, so hat er es spätestens bei Übergabe des Heilmittels an Frankreich für Temeraire getan. Das sollten wir ihm danken Big Grin

Sicher wäre das eine Katastrophe, aber Katastrophen sind witzig. Außerdem ist Laurence ein Spießer, und Spießer müssen weg!

Das sehe ich anders. Laurence ist ein Mensch seiner Zeit, der auf Ehre, Höflichkeit und Anstand achtet. Das sind Dinge, auf die in meinen Augen viele Menschen heute viel zu wenig achten. Gerade als Charakter mag ich ihn wirklich gerne, auch, da er sich seinen persönlichen Problemen ehrlich stellt. Er ist ein Mensch mit Werten, der zu diesen Werten steht und sie zu vermitteln versucht.
Aber er ist auch lernfähig und denkt über die Dinge nach.
Ich verstehe nicht, wo du da den Spießer siehst, es sei denn, du hältst Ehre und Höflichkeit für Überflüssig. Aber das wäre dann ein anderes Thema.

Ehre und Höflichkeit sind ja gut und schön, und teilweise kann ich seine Handlungen auch recht gut nachempfinden, aber ich find ihn auf dauer einfach langweilig! Ich finde es ja okay wen man sich nach dem Gesetz richtet, aber so extrem wie Laurence das tut...wo bleibt da der Spaß??
Lesen sie doch Bücher!
Einige von ihnen wurden speziell dafür geschrieben.
Michail Genin
Zitieren
#38
(11-17-2014, 05:28 PM)Tehanu schrieb:
(11-15-2014, 07:50 PM)saphira schrieb:
(11-15-2014, 01:03 PM)Tehanu schrieb:
(11-14-2014, 10:11 PM)Kronos schrieb: Temeraire ohne Laurence wäre eine Katastrophe, sowohl für ihn, als auch für die gesamte Welt zu dieser Zeit, wenn man alleine mal bedenkt, was Temeraire manchmal für abwegige Ideen hat!
Und nebenbei gesehen war es Laurence, der ein neues Leben für Temeraire begonnen hat, sei es auch nur, weil er zuerst aus Pflichtgefühl gehandelt hat, so hat er es spätestens bei Übergabe des Heilmittels an Frankreich für Temeraire getan. Das sollten wir ihm danken Big Grin

Sicher wäre das eine Katastrophe, aber Katastrophen sind witzig. Außerdem ist Laurence ein Spießer, und Spießer müssen weg!

Das sehe ich anders. Laurence ist ein Mensch seiner Zeit, der auf Ehre, Höflichkeit und Anstand achtet. Das sind Dinge, auf die in meinen Augen viele Menschen heute viel zu wenig achten. Gerade als Charakter mag ich ihn wirklich gerne, auch, da er sich seinen persönlichen Problemen ehrlich stellt. Er ist ein Mensch mit Werten, der zu diesen Werten steht und sie zu vermitteln versucht.
Aber er ist auch lernfähig und denkt über die Dinge nach.
Ich verstehe nicht, wo du da den Spießer siehst, es sei denn, du hältst Ehre und Höflichkeit für Überflüssig. Aber das wäre dann ein anderes Thema.

Ehre und Höflichkeit sind ja gut und schön, und teilweise kann ich seine Handlungen auch recht gut nachempfinden, aber ich find ihn auf dauer einfach langweilig! Ich finde es ja okay wen man sich nach dem Gesetz richtet, aber so extrem wie Laurence das tut...wo bleibt da der Spaß??

Hat Laurence denn keinen Spaß?? Dooch hat er. Außerdem: wenn man sich nicht an das Gesetz hällt wir man gehängt. Wäre ihm ja fast passiert. Und Temeraire ohne Laurence geht gar nicht. Denn Temeraire wäre eine ziemlich große Katastrophe.
"Well, look who I ran into", crowded Coincidence.
 "Please," flirted Fate, "this was meant to be."


ഞാൻ നിങ്ങളെ നിങ്ങൾ മനോഹരമാണ് വിശ്വസിക്കുന്നു ആക്കും


Zitieren
#39
(11-17-2014, 06:50 PM)Yara schrieb:
(11-17-2014, 05:28 PM)Tehanu schrieb:
(11-15-2014, 07:50 PM)saphira schrieb:
(11-15-2014, 01:03 PM)Tehanu schrieb:
(11-14-2014, 10:11 PM)Kronos schrieb: Temeraire ohne Laurence wäre eine Katastrophe, sowohl für ihn, als auch für die gesamte Welt zu dieser Zeit, wenn man alleine mal bedenkt, was Temeraire manchmal für abwegige Ideen hat!
Und nebenbei gesehen war es Laurence, der ein neues Leben für Temeraire begonnen hat, sei es auch nur, weil er zuerst aus Pflichtgefühl gehandelt hat, so hat er es spätestens bei Übergabe des Heilmittels an Frankreich für Temeraire getan. Das sollten wir ihm danken Big Grin

Sicher wäre das eine Katastrophe, aber Katastrophen sind witzig. Außerdem ist Laurence ein Spießer, und Spießer müssen weg!

Das sehe ich anders. Laurence ist ein Mensch seiner Zeit, der auf Ehre, Höflichkeit und Anstand achtet. Das sind Dinge, auf die in meinen Augen viele Menschen heute viel zu wenig achten. Gerade als Charakter mag ich ihn wirklich gerne, auch, da er sich seinen persönlichen Problemen ehrlich stellt. Er ist ein Mensch mit Werten, der zu diesen Werten steht und sie zu vermitteln versucht.
Aber er ist auch lernfähig und denkt über die Dinge nach.
Ich verstehe nicht, wo du da den Spießer siehst, es sei denn, du hältst Ehre und Höflichkeit für Überflüssig. Aber das wäre dann ein anderes Thema.

Ehre und Höflichkeit sind ja gut und schön, und teilweise kann ich seine Handlungen auch recht gut nachempfinden, aber ich find ihn auf dauer einfach langweilig! Ich finde es ja okay wen man sich nach dem Gesetz richtet, aber so extrem wie Laurence das tut...wo bleibt da der Spaß??

Hat Laurence denn keinen Spaß?? Dooch hat er. Außerdem: wenn man sich nicht an das Gesetz hällt wir man gehängt. Wäre ihm ja fast passiert. Und Temeraire ohne Laurence geht gar nicht. Denn Temeraire wäre eine ziemlich große Katastrophe.

q.e.d. - das werden wir noch sehen, Yara, ob es Temeraire ohne Laurence so schlecht geht.
Zu viele Noten, Herr Mozart!







Zitieren
#40
(11-17-2014, 06:54 PM)Terminator schrieb:
(11-17-2014, 06:50 PM)Yara schrieb:
(11-17-2014, 05:28 PM)Tehanu schrieb:
(11-15-2014, 07:50 PM)saphira schrieb:
(11-15-2014, 01:03 PM)Tehanu schrieb: Sicher wäre das eine Katastrophe, aber Katastrophen sind witzig. Außerdem ist Laurence ein Spießer, und Spießer müssen weg!

Das sehe ich anders. Laurence ist ein Mensch seiner Zeit, der auf Ehre, Höflichkeit und Anstand achtet. Das sind Dinge, auf die in meinen Augen viele Menschen heute viel zu wenig achten. Gerade als Charakter mag ich ihn wirklich gerne, auch, da er sich seinen persönlichen Problemen ehrlich stellt. Er ist ein Mensch mit Werten, der zu diesen Werten steht und sie zu vermitteln versucht.
Aber er ist auch lernfähig und denkt über die Dinge nach.
Ich verstehe nicht, wo du da den Spießer siehst, es sei denn, du hältst Ehre und Höflichkeit für Überflüssig. Aber das wäre dann ein anderes Thema.

Ehre und Höflichkeit sind ja gut und schön, und teilweise kann ich seine Handlungen auch recht gut nachempfinden, aber ich find ihn auf dauer einfach langweilig! Ich finde es ja okay wen man sich nach dem Gesetz richtet, aber so extrem wie Laurence das tut...wo bleibt da der Spaß??

Hat Laurence denn keinen Spaß?? Dooch hat er. Außerdem: wenn man sich nicht an das Gesetz hällt wir man gehängt. Wäre ihm ja fast passiert. Und Temeraire ohne Laurence geht gar nicht. Denn Temeraire wäre eine ziemlich große Katastrophe.

q.e.d. - das werden wir noch sehen, Yara, ob es Temeraire ohne Laurence so schlecht geht.

Das müssen wir gar nihct, weil Laurence nicht sterben wird.
"Well, look who I ran into", crowded Coincidence.
 "Please," flirted Fate, "this was meant to be."


ഞാൻ നിങ്ങളെ നിങ്ങൾ മനോഹരമാണ് വിശ്വസിക്കുന്നു ആക്കും


Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste