Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Laurence Ausraster
#1
Was haltet ihr von Laurence Ausraster im 5. Band, als er wahllos die FRanzosen umgebracht hat und kein Mitleid hatte?
Warum kam es dazu?
"Es ist bei der Prager Kleinseite eine goldene Taschenuhr verloren worden, worinnen sich ein Bildnis des Gottes Kronos befindet. Wer solche zurückbringt erhält ein gutes Trinkgeld." (Drachentraum)

Ο Κύριος του χρόνου είναι παντοδύναμο!

sapere aude!Wink
Zitieren
#2
Das wahllose Töten, vorallem der Irregulären (d.h. nicht richtigen Soldaten im offiziellen Gefecht) hat ihm wohl viel Bauchweh gemacht. Geht laut Militärehre damals gar nicht. Aber er hat den Auftrag von Wellington übernommen, weil er so ein verdammt schlechtes Gewissen hatte, als er den dementen, verzweifelten englischen König gesehen hat. Und da hat er geglaubt, dass das irgendwie seine Schuld ist wegen der Pilze an Frankreich. Weil dieses Handeln nur seinem Schuldbewußtsein zu verdanken ist, ihm aber eigentlich gegen jede Ehre ging, hat er ja auch die volle Verantwortung für diese -eigentlich militärgerichtspflichtigen - Taten übernommen. Seinen Kameraden hat er Wellingtons "Freibrief" ausgehändigt. Mein ich mich zu erinnern :?
Die größten und unmöglichsten aller Konflikte beruhen immer auf derselben Grundlage: "Du bist doof, nein, du bist doof, nein DU bist doof!" (Jonas Jonasson)
Zitieren
#3
GAnz meine Meinung, beim Anblick seines Königs ist etwas in ihm zerbrochen, das erst hinterher mit Temeraires HIlfe wieder zusammengewachsen ist!!! :lol: Wink Wink
"Es ist bei der Prager Kleinseite eine goldene Taschenuhr verloren worden, worinnen sich ein Bildnis des Gottes Kronos befindet. Wer solche zurückbringt erhält ein gutes Trinkgeld." (Drachentraum)

Ο Κύριος του χρόνου είναι παντοδύναμο!

sapere aude!Wink
Zitieren
#4
Kronos schrieb:GAnz meine Meinung, beim Anblick seines Königs ist etwas in ihm zerbrochen, das erst hinterher mit Temeraires HIlfe wieder zusammengewachsen ist!!! :lol: Wink Wink
Wovon redest du? Confusedhock:
Zu viele Noten, Herr Mozart!







Zitieren
#5
Von der Sondereinheit, die Laurenze in Drachenwacht leitete um die Franzosen von der Versorgung abzuschneiden. Diese Art der Kriegsführung war im 18ten und Anfang des 19ten Jahrhunderts noch absolut Ehrlos und hätte im Regelfall jeden der so gekämpft hätte vor ein Kriegsgericht gebracht. Aus dem Grund hat Laurenze ja auch die volle Verantwortung auf sich genommen. Mann kann niemanden 2mal zum Tode verurteilen Wink
Ich vermute der besagte Ausraster war ne reine Frustreaktion.!
Die einzige wirkliche Magie ist die Liebe
Zitieren
#6
Termis Frage bezog sich vielleicht auf das, was da zerbrochen ist (Post von Kronos) .... :oops: :?: Nicht seine Rippe, da bin ich mir recht sicher - vielleicht sein Herz ???? :roll: Neee - zu romantisch!!! :mrgreen: Dann sein Selbstbewußtsein (hab grad Selbstbewupptsein geschrieben - find ich nett) ???? 8-) Und T. hats wieder zusammengeflickt? Wink
Die größten und unmöglichsten aller Konflikte beruhen immer auf derselben Grundlage: "Du bist doof, nein, du bist doof, nein DU bist doof!" (Jonas Jonasson)
Zitieren
#7
Da drauf hab ich doch auch meine Vermutung geäusert Wink :|
Die einzige wirkliche Magie ist die Liebe
Zitieren
#8
Ein wirklich niedriges Niveau hier im Forum.... :cry: , da benutzt man einmal eine Metapher und sofort kommt keiner mehr mit! :cry:
Ich meinte selbstverständlich eine Art Barriere in Laurences Inneren, die Gnade..... Wink
Die ist zerbrochen, als er seinen König betrachtet hat, der so krank war......, deshalb war er hinterher entsprechend gnadenlos!
"Es ist bei der Prager Kleinseite eine goldene Taschenuhr verloren worden, worinnen sich ein Bildnis des Gottes Kronos befindet. Wer solche zurückbringt erhält ein gutes Trinkgeld." (Drachentraum)

Ο Κύριος του χρόνου είναι παντοδύναμο!

sapere aude!Wink
Zitieren
#9
"Gnade" ? welche? und was ist die Metapher? Confusedhock:
Neee - ich glaub, Laurence war nicht gnadenlos, sondern einfach nur am Boden zerstört, weil er sich schuldig gefühlt hat (wie oben schon gesagt). Und er hat sich "wie der letzte Dreck" gefühlt und deshalb beschlossen, dass er sich auf Wellingtons Anweisung (der offensichtlich Laurence auch für "den letzten Dreck" hielt) wie "der letzte Dreck" benehmen muß. Sein übrig gebliebenes Ehrgefühl war ausschlaggebend, seine "Mitstreiter" zu entlasten (wie auch schon oben gesagt). Tharkay hat Laurence dann klar gemacht, dass das alles Quatsch ist und er sich nicht aus Schuldbewußtsein unterjochen lassen soll. Und dann hat Laurence sich geweigert weiterzumachen - in einem strategisch günstigen Moment. Wink
Die größten und unmöglichsten aller Konflikte beruhen immer auf derselben Grundlage: "Du bist doof, nein, du bist doof, nein DU bist doof!" (Jonas Jonasson)
Zitieren
#10
Offensichtlich kann klara doch ein wenig lesen :o Denn sie hat völlig Recht Wink
Die einzige wirkliche Magie ist die Liebe
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste