Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Drachen Wechselwarm?
#21
Also mit Insekten würde ich Drachen schon auf Grund der Größenverhältnisse nicht vergleichen! :lol: Wink
"Es ist bei der Prager Kleinseite eine goldene Taschenuhr verloren worden, worinnen sich ein Bildnis des Gottes Kronos befindet. Wer solche zurückbringt erhält ein gutes Trinkgeld." (Drachentraum)

Ο Κύριος του χρόνου είναι παντοδύναμο!

sapere aude!Wink
Zitieren
#22
Ich hab grade gelesen, dass Dinosaurier ihre Körperwärme umweltunabhängig regulieren konnten. Drachen haben zwar wenig mit Dinos zu tun, da sie ja keine Echsen sondern Insekten sind. Aber wir hatten uns hier (und in einem anderen Thread auch, glaub ich) schon darauf geeinigt, dass Drachen eine umweltunabhängige Körpertemperatur hatten. Andernfalls hätten weder Dinos noch Drachen bis in die nähere Gegenwart überleben können Dodgy
Zu viele Noten, Herr Mozart!







Zitieren
#23
Wobei sich ja auch im Bezug auf Dinos selbst die Wissenschaft noch nicht einig ist, ob sie wirklich zu den Echsen gezählt werden sollen oder doch als eigenständige Speties anzusehen sind!
Die einzige wirkliche Magie ist die Liebe
Zitieren
#24
Nessie! Da Reptilien wie Krokodile nicht unter Wasser atmen können, kiemenmäßig, hätten auch die Wassersaurier auftauchen müssen, zum Luft holen, wie Wale auch. Heißt, sie konnten nicht in besonders tiefer See leben, tun Wale ja im Gegensatz zu Quatenflossern odder Kalmaren, die ja erst recht spät entdceckt wurden, auch nicht. Eine Entdeckung ist also wahrscheinlich und Nessie kann nicht als Wassersautier existieren. Wieso können dann die Sui-Riu unter Wasser atmen? Ich glaube, wir hatten uns geeinigt, dass sie es können, anstatt immer sehr lange die Luft anzuhalten. (Ich glaube, das gehört wohl eher zur Drachenbiologie )
Ballistische Experimente mit kristallinem H2O auf dem Areal des Pädagogischen Instituts unterliegen striktester Prohibition!
Zitieren
#25
Wale kommen schon auf Mehrere tausend Meter runter, also sehe ich da kein Problem. Und Dinos sind keine Echsen sondern eine eigenständige Spezies von denen Vögel vermutlich eine Unterart sind. Zumindest nach einigen Forschern auf dem Gebiet. Und Drachen sind meiner Meinung nac h eine ebenfalls eigenständige Wechselwarme Spezies, da sie keinen der Verhaltenszüge haben die sie als Gleichwarme Spezies haben müssten.
Es gibt drei Gruppen von Leuten,
die die Regeln aufstellen,
die die ihnen folgen,
und die die die Regeln hinterfragen.

Zitieren
#26
Wie kommt ihr nur plötzlich auf Wale? Das sind nun wirklich keine Insekten (keine dreigliedrige Körperform, weil Kopf und Rumpf an einem Stück, und sie legen keine Eier). Also Aqui, ich stimme dir zu. Was die Wale betrifft, astrein argumentiert.

Und Kiyo: Kouhei kann nicht unter Wasser atmen, sonst bräuchte er Kiemen (wobei es auch Unterwasser-Insekten gibt, das schon).

Also ich weiß jetzt nicht so genau, worauf ihr hinauswollt.
Zu viele Noten, Herr Mozart!







Zitieren
#27
Das frage ich mich schon die ganze Zeit! Sad
Die einzige wirkliche Magie ist die Liebe
Zitieren
#28
(10-17-2015, 05:10 PM)Aquila schrieb: Wale kommen schon auf Mehrere tausend Meter runter, also sehe ich da kein Problem. Und Dinos sind keine Echsen sondern eine eigenständige Spezies von denen Vögel vermutlich eine Unterart sind. Zumindest nach einigen Forschern auf dem Gebiet. Und Drachen sind meiner Meinung nac h eine ebenfalls eigenständige Wechselwarme Spezies, da sie keinen der Verhaltenszüge haben die sie als Gleichwarme Spezies haben müssten.

Ja, das weiß ich, sie jagen schließlich Kalmare. Aber ich meine, da Wale immer wieder an die Oberfläche müssen, werden sie öfter gesehen, als Kalmare. Von denen dachte man ja auch lange nicht, dass sie so groß werden können. Ergo, wenn ein Wassersaurier unter Wasser atmen könnte und nicht Luft holen müsste, würde er länger unentdeckt bleiben, als ein Luftatmer.

Wirklich wechselwarm sind Drachen aber auch nicht. Winterschlaf halten sie nicht, sehr kalte und sehr warme Temperaturen machen ihnen nichts aus und sie sind immer gleich aktiv. Wenn man für Saurier und Drachen eigene Unterspezies eingeführt hat (und es auch bei wechsel- und gleichwarm Mischungen gibt), warum soll dann ihr Inneres nicht auch eigenen Regeln folgen? Drachen scheinen so ziemlich überalle inen Sonderstatus zu haben, so why not? Smile
Ballistische Experimente mit kristallinem H2O auf dem Areal des Pädagogischen Instituts unterliegen striktester Prohibition!
Zitieren
#29
Wassersaurier wurden über Wasser deshalb so selten gesehen, weil niemand da war, der sie hätte sehen können Confused
Zu viele Noten, Herr Mozart!







Zitieren
#30
Nun, viele Wechselwarme Tiere kommen besser mit kälte und Hitze klar. Das ist ihr Merkmal. Und Winterschlaf halten nur die die im Winter nicht genug Nahrung finden würden. es gibt auch viele die durch und durch wach bleiben. Deswegen denke ich Wechselwarm passt schon.
Es gibt drei Gruppen von Leuten,
die die Regeln aufstellen,
die die ihnen folgen,
und die die die Regeln hinterfragen.

Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste