Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Zusammenleben mit Drachen
#21
Och nein Kronos - du willst nicht wieder sprechen? - das ist aber schade. Tongue
Die größten und unmöglichsten aller Konflikte beruhen immer auf derselben Grundlage: "Du bist doof, nein, du bist doof, nein DU bist doof!" (Jonas Jonasson)
Zitieren
#22
nun, in NN gibt es einige Modelle des Zusammenlebens.
Westelich Welt.
Mensch
-
-
Drache

China
Mensch
Drache
Da in China die Drachen zwar Freiheiten haben, sich aber stark nach dem Menschen richten müssen.

Afrika
Drache Mensch
Das beste Modell

Inka
Drache
Mensch
Es gibt drei Gruppen von Leuten,
die die Regeln aufstellen,
die die ihnen folgen,
und die die die Regeln hinterfragen.

Zitieren
#23
Klasse Analyse, Aquila. Nur bei China bin ich mir nicht so sicher. Vielleicht richten sich dort die Menschen nach den Drachen.
Denk mal an die Szene, wo der Drache zuerst wach ist und dann seine verschlafene Reiterin "naß macht". Ich meine, NN hält es durchaus für möglich, dass die Drachen für die chinesische Kultur verantwortlich sind.
Jedenfalls so wie sie die Himmelsdrachen beschreibt, also Tem´s Mutter Qian, die da in ihrem Palast residiert und offensichtlich großen Einfluss hat. Oder Tem´s Zwillingsbruder Chuan, der Dichter. Ganz zu schweigen von Lien.
Die größten und unmöglichsten aller Konflikte beruhen immer auf derselben Grundlage: "Du bist doof, nein, du bist doof, nein DU bist doof!" (Jonas Jonasson)
Zitieren
#24
Eine interessante Überlegung... allerdings stimme ich klara zu, ich würde das Bild in China eher andersherum betrachten... was auch an der Verehrung der Himmelsdrachen liegt, die ja zum Beispiel viel höher als der Kaiser, der wichtigste Mensch, stehen.
Und auch in Afrika überschätzt du die Menschen glaube ich ein wenig, wenn du mal an die Religion denkst, wo die Drachen weit über ihnen stehen...
"Es ist bei der Prager Kleinseite eine goldene Taschenuhr verloren worden, worinnen sich ein Bildnis des Gottes Kronos befindet. Wer solche zurückbringt erhält ein gutes Trinkgeld." (Drachentraum)

Ο Κύριος του χρόνου είναι παντοδύναμο!

sapere aude!Wink
Zitieren
#25
Glaubt ihr, dass Temeraire Kinder unterrichten kann?  Kann intelligente Drache im zwanzigsten Jahrhundert in Europa als Lehrer arbeiten?  Wie konnte er die Schüler bestrafen? Ich denke, dass er unter freiem Himmel lehrnen würde.
Zitieren
#26
Bei NN unterrichtet bis jetzt kein Drache Menschenkinder. Vielleicht kommt das ja noch. Blush
Hat Temeraire genug Geduld zum unterrichten??? Ich glaube nicht, so hitzköpfig, wie er manchmal ist. Er würde allerdings seine Schüler sicherlich nicht auffressen zur Bestrafung. Dazu ist er zu "humanistisch" erzogen Big Grin
Warum soll ein Lehrer überhaupt seine Schüler bestrafen??? Confused
Die größten und unmöglichsten aller Konflikte beruhen immer auf derselben Grundlage: "Du bist doof, nein, du bist doof, nein DU bist doof!" (Jonas Jonasson)
Zitieren
#27
Ich sehe Chinas Konzept am besten an. Im Prinzip ist es gleich, bloß dass Menschen teilweise mehr Einfluss haben, da sie in einer Zivilisation mit Gebäuden, Werkzeugen und all dem Zeugs eben einen Vorteil haben.
«»«»«»«»«»«»«»«»«»«»«»«»


Du bittest mich zu bleiben,
zu ehren, meine Pflicht.
Du sagst, dort herrscht das Dunkel,
bleib hier, hier gibt es Licht.

Du willst mir doch nur helfen,
mich warnen, vorm Gericht.
Ich hab mich bloß vernarrt und
die Freiheit verherrlicht.

Dein Körper sagt Vetrauen.
Hoffnung, sagt dein Gesicht.
Doch ich sehe deine Augen.
"Ich glaube dir nicht."

Ein Zuchtdrache zu einem Wärter, bevor er das Gehege verlässt.
Zitieren
#28
Die Frage ist meiner Meinung nach nicht, ob ein Drache unterrichten kann, sondern was er unterrichtet? Ein Drache, der Menschenschulwissen vermittelt ist einigermaßen sinnlos, dann kann ich auch einen Menschen als Lehrer nehmen. Drachenkinder, die in die Menschschule gehen, denen man Menschenwissen beibringt, sind sinnlos. Die Drachen in China leben nach menschlichen Regeln, die nur ein wenig an die Drachen angepasst wurden, (ihre Größe wird berücksichtigt, dass sie älter werden als Menschen oder so). Aber das ist doch uninteressant!

Interessant wäre, wenn die Menschen- und die Drachenkinder gemeinsam in die Schule gingen und von Drachen und Menschen in Drachen- und Menschenkultur unterrichtet würden. Leider ist das in China zum jetzigen Zeitpunkt gar nicht möglich, da die Drachen überhaupt keine eigene Kultur haben. Sie sind völlig domestiziert und assimiliert - vermenschlicht (s.a.: gibt es Liebe zwischen Temeraire und Mei oder nicht?)
Zu viele Noten, Herr Mozart!







Zitieren
#29
GENAU! Humanistische Bildung ist für Drachen eigentlich recht artfremd. Es sei denn, man will, dass sie sich der menschlichen Lebensweise/den menschlichen Idealen anpassen. Das ist bei NN so in Mitteleuropa, in China, in den USA - in Russland eigentlich weniger, bloss werden dort die Drachen mit drastischen Mitteln versklavt bzw. durch die Mega-Drachen kontrolliert, die wiederum durch die Menschen mithilfe der Drachen-Schatz-Sucht kontrolliert werden. 
Ausnahmen sind bei NN: Südamerika, Afrika, Japan.
Die größten und unmöglichsten aller Konflikte beruhen immer auf derselben Grundlage: "Du bist doof, nein, du bist doof, nein DU bist doof!" (Jonas Jonasson)
Zitieren
#30
Ich entwickelte neue Drachenrasse. Nämlich: Silberdachs. Dies ist schweizer Kurierrasse (Ich erinnere mich darüber in Drachenmann).  Silberdachsen sind sehr ruhig, sicher und sauber. Viele Menschen haben Angst vor dem Drachen, aber Silberdachsen kann man als Haustiere halten. Sie lieben Kindern.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste