Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Zeugin der Anklage
#1
Kennt jemand diesen Film?
Ich habe ihn gestern zum zweiten Mal gesehen und finde ihn immer noch super!
"Es ist bei der Prager Kleinseite eine goldene Taschenuhr verloren worden, worinnen sich ein Bildnis des Gottes Kronos befindet. Wer solche zurückbringt erhält ein gutes Trinkgeld." (Drachentraum)

Ο Κύριος του χρόνου είναι παντοδύναμο!

sapere aude!Wink
Zitieren
#2
Ich hab ihn glaub auch schon gesehen, ist aber schon soooo lange her, daß ich mich nicht mehr so genau dran erinnere Wink
Hätt ich das Buch gelesen wüsst ich mit Sicherheit mehr drüber Big Grin
Die einzige wirkliche Magie ist die Liebe
Zitieren
#3
Das habe ich auch nicht gelesen, ich wusste auch gar nicht, dass es eins gibt...
"Es ist bei der Prager Kleinseite eine goldene Taschenuhr verloren worden, worinnen sich ein Bildnis des Gottes Kronos befindet. Wer solche zurückbringt erhält ein gutes Trinkgeld." (Drachentraum)

Ο Κύριος του χρόνου είναι παντοδύναμο!

sapere aude!Wink
Zitieren
#4
Fast zu jedem Film gabs entweder schon im Vorfeld ein Buch oder es kam eins raus, wenn der Film erfolgreich war Wink
Die einzige wirkliche Magie ist die Liebe
Zitieren
#5
Aber ich finde nicht, dass ein Buch zu diesem Film passt...
Denn er lebt voralldingen von seinen SchauspielernBig Grin - zumindest meiner Meinung nachWink
"Es ist bei der Prager Kleinseite eine goldene Taschenuhr verloren worden, worinnen sich ein Bildnis des Gottes Kronos befindet. Wer solche zurückbringt erhält ein gutes Trinkgeld." (Drachentraum)

Ο Κύριος του χρόνου είναι παντοδύναμο!

sapere aude!Wink
Zitieren
#6
Dazu müsste ich den Film erstmal wieder sehen, um das beurteilen zu können Wink
Die einzige wirkliche Magie ist die Liebe
Zitieren
#7
Natürlich kenne ich den Film - schön alt und schwarz/weiß (paßt Confused)
mit dem göttlichen Charles Laughton als Strafverteidiger. Und der berühmten Marlene Dietrich. Vorlage = Theaterstück (konnte man schon vermuten, wegen des Settings) von Agatha Christie.
Ja, der Film ist klasse - und perfekt vorgeführt ist: Nicht etwa: "Was ist böse?" sondern "Schein und Sein".
Woran man wieder mal sieht - die Fragen, die uns heute beschäftigen, die haben schon Generationen vor uns beschäftigt Blush - mit unterschiedlichen Ergebnissen, natürlich Smile
Was gefällt Dir daran so gut, Kronos?
Die größten und unmöglichsten aller Konflikte beruhen immer auf derselben Grundlage: "Du bist doof, nein, du bist doof, nein DU bist doof!" (Jonas Jonasson)
Zitieren
#8
(01-02-2013, 08:07 PM)klara schrieb: Natürlich kenne ich den Film - schön alt und schwarz/weiß (paßt Confused)
mit dem göttlichen Charles Laughton als Strafverteidiger. Und der berühmten Marlene Dietrich. Vorlage = Theaterstück (konnte man schon vermuten, wegen des Settings) von Agatha Christie.
Ja, der Film ist klasse - und perfekt vorgeführt ist: Nicht etwa: "Was ist böse?" sondern "Schein und Sein".
Woran man wieder mal sieht - die Fragen, die uns heute beschäftigen, die haben schon Generationen vor uns beschäftigt Blush - mit unterschiedlichen Ergebnissen, natürlich Smile

Und somit möchte ich Kippling aus dem Dschungelbuch zitieren: "Was ist war und was sein wird, ist nicht mehr als ein vergangener Tag der wiederkehrt" WinkCool
Die einzige wirkliche Magie ist die Liebe
Zitieren
#9
(01-02-2013, 08:07 PM)klara schrieb: Natürlich kenne ich den Film - schön alt und schwarz/weiß (paßt Confused)
mit dem göttlichen Charles Laughton als Strafverteidiger. Und der berühmten Marlene Dietrich. Vorlage = Theaterstück (konnte man schon vermuten, wegen des Settings) von Agatha Christie.
Ja, der Film ist klasse - und perfekt vorgeführt ist: Nicht etwa: "Was ist böse?" sondern "Schein und Sein".
Woran man wieder mal sieht - die Fragen, die uns heute beschäftigen, die haben schon Generationen vor uns beschäftigt Blush - mit unterschiedlichen Ergebnissen, natürlich Smile
Was gefällt Dir daran so gut, Kronos?

Nun, einerseits finde ich, wie vermutlich 99,9% der Bevölkerung, Charles Laughton in seiner Rolle einfach nur super! Dann gefällt mir die Sotry sehr gut, besonders das Ende, das für Agatha Christie ja typisch ist.
Mir gefällt aber auch der moralische Hintergrund an dem Film sehr gut, der wirklich sehr gut herauskommt und durch die Handlung meiner Meinung nach auch gut unterstrichen wird!Big GrinWink
"Es ist bei der Prager Kleinseite eine goldene Taschenuhr verloren worden, worinnen sich ein Bildnis des Gottes Kronos befindet. Wer solche zurückbringt erhält ein gutes Trinkgeld." (Drachentraum)

Ο Κύριος του χρόνου είναι παντοδύναμο!

sapere aude!Wink
Zitieren
#10
okay - was gefällt dir moralisch gut?
- dass Charles Laughton sich über die Anweisungen seiner Krankenschwester hinwegsetzt und einfach macht, was er will und für nötig hält?
- oder diese unbedingte Liebe der M. Dietrich, die zu ihrem Kerl hält?
- oder den Betrug des Kerls?
- oder die Konsequenz von Marlene, diesen Kerl spontan zu meucheln, als sie erfährt, dass er sie betrogen hat?
- oder das Verständnis von C.L., die Mörderin zu verteidigen?
- oder die Darstellung der Vorurteile "eine Deutsche (damals "der Feind") ist eh immer schuld"
- oder die Konsequenz: "Den Bösling ereilt sein Schicksal" - Das Böse wird gerächt?
- oder die Gerechtigkeit im allgemeinen? Wink
Die größten und unmöglichsten aller Konflikte beruhen immer auf derselben Grundlage: "Du bist doof, nein, du bist doof, nein DU bist doof!" (Jonas Jonasson)
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste